Kurzporträt

Firmenübersicht  -  Vision  -  Leitbild  -  Unabhängigkeit   
Umfeld  -  Szenario  -  Dienstleistungen  -  Zielpublikum   
Ihre Vorteile  -  Konditionen - In den Medien - Kontakt




  Firmenübersicht
 

Visual Finance bietet verschiedene Finanzdienstleistungen auf Consulting-Basis an.

Die Firma hat ihren Sitz in Winterthur und wurde 2001 gegründet. Visual Finance ist hauptsächlich in der Schweiz tätig, strebt aber eine internationale Ausstrahlung an.

Der Geschäftsinhaber und Gründer von Visual Finance ist Gion Reto Capaul. Nach dem Abschluss zum Betriebsökonomen HWV hat er sich zum eidg. dipl. Finanzanalysten und Vermögensverwalter (Certified European Financial Analyst) und später zum Finanz- und Anlageexperten (Expert in Finance and Investments) weitergebildet. Vor der Gründung von Visual Finance war Gion Reto Capaul von 1991-2000 bei der damals drittgrössten Schweizer Bank, der Zürcher Kantonalbank, in der Funktion als Senior Fixed Income Credit Analyst tätig. In dieser Zeit besuchte er verschiede Ratingagenturen in den Finanzmetropolen New York, Paris, London und Frankfurt.

Visual Finance unterstützt die globalen Bemühungen für mehr Transparenz im Finanzdienstleistungssektor (Information | Offenlegung PDF)


  Vision
 
  • Visual Finance hat als Vision, mit innovativen Dienstleistungen die Effizienz und Transparenz am Schweizerfranken Anleihenmarkt zu erhöhen.

  • Unsere Kundinnen und Kunden profitieren von nachhaltig überdurchschnittlichen Anlagerenditen und entwickeln ein gesundes Risikobewusstsein im Anlagegeschäft.
  • Wir entwickeln das Bondholder Value® Konzept und verhelfen ihm zum Durchbruch.
  • Wir wollen dazu beitragen, dass die AnlegerInnen über bessere Kenntnisse bezüglich Risiken im Anlagegeschäft verfügen, zudem möchten wir, dass die Finanzinstitute ihren Klienten einen noch besseren Verwaltungs- und Überwachungsservice anbieten können.
  • Anspruchsvollere InvestorInnen und selektivere Investitionsentscheide führen dazu, dass Anleihens-Emittenten besser informieren und klare Commitments gegenüber ihren Bondholdern eingehen. Die Balance zwischen den verschiedenen Stakeholdern wird ausgeglichener.
   

Fotos Maurizio Heeb, Winterthur


  Leitbild
 
  • Wir streben in der Schweiz im Bereich Ratingadvisory die Leaderposition an. Deshalb konzentrieren wir uns hauptsächlich auf den Schweizer Kapitalmarkt. Unsere Ausstrahlung soll dennoch international sein.
  • Mit einer professionellen und innovativen Dienstleistungspalette leisten wir einen Beitrag zur Erhöhung der Effizienz und Transparenz am Schweizerfranken Obligationenmarkt. Damit sorgen wir für eine gerechtere Informationsverteilung.
  • Wir sind unabhängig und beraten unsere Kunden unvoreingenommen, kompetent und ehrlich.
  • Die Bonitätsanalyse ist eine anspruchsvolle, aber keine exakte Wissenschaft. Mit unseren persönlichen Meinungen über andere Unternehmungen tragen wir eine grosse Verantwortung. Unsere Einschätzungen sind nicht als Kaufs- oder Verkaufsempfehlung zu verstehen. Wir stützen unsere Meinungen auf sorgfältige Analysen und verwenden erstklassige Quellen.
  • In der Beziehung zu unseren Stakeholdern wollen wir ein attraktiver und fairer Partner sein.
  • Wir freuen uns über die Reichhaltigkeit und Vielfältigkeit der Natur. Wir handeln entsprechend ökologisch und verantwortungsvoll.
   

Fotos Visual Finance, Winterthur


  Unabhängigkeit
 

Visual Finance setzt sich eine hohe Glaubwürdigkeit zum Ziel. Zu diesem Zweck operiert die Gesellschaft unabhängig von Banken und anderen Finanzintermediären. Visual Finance sucht aber den Dialog mit allen Teilnehmern an den Finanzmärkten. Aus diesem Grund ist neben dem Kontakt zu Investoren auch eine Interaktion mit z.B. Ratingagenturen, Banken und bestehenden und potenziellen Emittenten äusserst wichtig.

   

Fotos: Balz Murer, Zürich - Gion Reto Capaul im Interview, 2001

  Umfeld  (Original-Einschätzung bei Firmengründung 1/2001)
 

Die grossen Veränderungen an den Finanzmärkten mit einer Flut neuer komplexer Anlageinstrumente, die starke Shareholder-Value-Orientierung vieler Gesellschaften und die wachsende Popularität des Aktiensparens in grossen Teilen der Bevölkerung sind einige der Gründe, die Gion Reto Capaul dazu bewogen haben, Visual Finance zu gründen. Visual Finance wird sich als unabhängiges Unternehmen für die Interessen und Anliegen primär der Obligationäre (engl. Bondholder) einsetzen. Während sich bereits viele Finanzinstitute mit den Ertragserwartungen von verschiedenen Finanzinstrumenten auseinander setzen, sind es weiterhin wenige Spezialisten, die öffentlich zu Risikoaspekten im Allgemeinen und Bonitätsaspekten im Speziellen Stellung beziehen. Bei einzelnen Finanzinstituten verfolgen teilweise verschiedene Organisationseinheiten unterschiedliche Interessen, was zu gegenläufigen Schlussfolgerungen und einer Schmälerung der Aussagekraft in ihren Beurteilungen führen kann. Am Anfang des neuen Jahrtausends sind es immer noch nur wenige Analysten, die sich permanent um die Bonität von Obligationenschuldnern kümmern. In der Schweiz dürften es nicht viel mehr als ein Dutzend solcher spezialisierter Kreditanalysten sein. Das ausstehende Emissionsvolumen am Schweizerfranken Obligationenmarkt betrug per Ende 2000 rund 400 Milliarden. Der Anleihensmarkt ist in Bezug auf die Informationsverarbeitung eher wenig effizient.


  Szenario  (Original-Einschätzung bei Firmengründung 1/2001)
 

Eine der zentralen Botschaften von Visual Finance ist die, dass Unternehmen einer Balance zwischen den teilweise unterschiedlichen Interessen der einzelnen Stakeholder-Gruppen vermehrt Beachtung schenken müssen. Dies erfolgt im eigenen Interesse der jeweiligen Firmen. Denn nur so kann sich eine Firma in einer Gesellschaft mit knappen Ressourcen ihre langfristige Überlebensfähigkeit sichern. Die Bondholder und andere Stakeholder werden aus diversen Gründen in Zukunft besser informiert sein und dadurch ihren Einfluss auf die Unternehmensspitze verstärken. Durch ihr emanzipierteres Verhalten werden die Bondholder ein viel selektiveres Verhalten bei der Anlageauswahl an den Tag legen. Die Obligationäre werden künftig a) deutlich mehr Hintergrundinformationen zu den einzelnen Schuldnern beim Kaufentscheid verlangen oder selbst einholen und b) effizient und unaufgefordert über Veränderungen in der Kreditqualität informiert werden wollen. Die Erwartungen der Kunden hinsichtlich Sorgfaltspflicht und Verwaltungsaufgaben der Banken könnte deshalb in den nächsten Jahren ebenfalls zunehmen. Durch den steigenden Anteil an Emissionen von Unternehmensanleihen mit tieferen Rating wird sich diese Tendenz beschleunigen.


  Dienstleistungen
 

Visual Finance fokusiert ihre Kräfte vor allem auf folgende Dienstleistungen:


  Zielpublikum
  Die Dienstleistungen von Visual Finance richten sich an folgende Zielgruppen:
  • Anlegerinnen und Anleger (Bondholder und andere Stakeholder)
  • Stiftungsräte von Vorsorgeeinrichtungen
  • Pensionskassenverwalter und Beratungsfirmen
  • Interessensgemeinschaften zum Schutze der Bondholder und anderer Stakeholder
  • Ratingagenturen; nationale und internationale
  • Medien
  • Banken, Versicherungen und andere Finanzdienstleistungsfirmen:
    • Research, v.a. Bond Research und Credit Research
    • Asset Management
    • Fonds Management
    • Kreditspezialisten
    • Asset & Liability Management
    • Portfoliomanager
    • Kundenberater
  • Emittenten, auch potentielle:
    • Verwaltungsrat
    • Geschäftsleitung
    • Interne Revision
    • Controlling
    • Investor Relations/Creditor Relations
    • Coporate Communications/Public Relations
    • Finanz- und Rechnungswesen
  • Aufsichtsbehörden und Nationalbanken
  • Politische Behörden mit den entsprechenden Gremien und Kommissionen
  • Wirtschaftsprüfungsgesellschaften
  • Juristen und Anwälte
  • Fachhochschulen und andere Ausbildungsstätten
  • andere interessierte Kreise


  Ihre Vorteile
 
  • Sie erhalten von uns dank unserer Unabhängigkeit neutrale und objektive Analysen und Meinungen.
  • Unsere Geschäftsstrategie hat zum Ziel, potenzielle Kreditrisiken möglichst früh zu erkennen und diese unseren Kunden zu kommunizieren.
  • Unser proaktives Handeln ermöglicht Ihnen, eine überdurchschnittliche Performance im Schweizerfranken Credit-Risk-Bereich zu erzielen. Die Kenntnisse helfen Ihnen auch bei der Auswahl von anderen Anlageinstrumenten.
  • Unsere Geschäftsphilosophie baut auf langfristige und nachhaltige Kundenbeziehungen.
  • Unsere Dienstleistungen, zum Teil einzigartig im Risikobereich, tragen mit dazu bei, dass Sie Ihren Klienten auf diesem Gebiet Höchstleistungen anbieten können.
  • Wir verpflichten uns zur Diskretion und verhalten uns entsprechend.
  • Unsere Organisation ist klein und übersichtlich. Dadurch sind wir in der Lage, Entscheidungen schnell und unbürokratisch zu fällen.
  • Unsere Wirtschaftsbeziehungen, die Affinität zur Sprache und Kultur sowie die räumliche Nähe zum Schweizer Kapitalmarkt machen uns zum idealen und unabhängigen Partner für ausländische InvestorInnen und Finanzinstitute.


  Konditionen
 

Visual Finance verrechnet für ihre Dienstleistungen einen Stundenansatz; es kann aber auch in gewissen Fällen eine Pauschale z.B. für Mandate vereinbart werden. Die Beratung von Unternehmen erfolgt üblicherweise direkt bei den Kunden.

Wir freuen uns, fünf Umsatzprozente für wohltätige Zwecke an gemeinnützige Institutionen spenden zu dürfen. Dieser Spendenanteil geht voll zu Lasten von Visual Finance (PDF).


  In den Medien
 

Wir danken den Vertreterinnen und Vertretern von Presse, Nachrichtenagenturen, Fernsehen und Radio für ihre Berichterstattung über Visual Finance oder Bondholder Value®.

Es erschienen u.a. Berichte in folgenden Medien:

  • Tagesanzeiger.ch
  • TRADE MAGAZIN
  • Swiss Equity magazin
  • BILANZ
  • SonntagsZeitung
  • Mittelland Zeitung
  • K-Geld
  • Finews.ch
  • Finanz und Wirtschaft
  • Handels Zeitung
  • Stocks
  • CASH
  • Tages Anzeiger
  • Blick
  • NZZ
  • NZZ am Sonntag
  • AGEFI
  • Bloomberg TV
  • Dow Jones Newswire
  • Wiener Zeitung
  • Radio Rumantsch
  • FinanzNachrichten.de
  • SWX Swiss Exchange
  • Everling Internet Newsletter
  • Vontobel
  • Der Landbote
  • SECA eNewsletter
  • Schweizer Fernsehen SF 1
  • Aargauer Zeitung
  • saldo
  •  



    Klemens Pasoldt, Holzdruck, 2004

    Visual Finance